<< FH Düsseldorf  

Fachhochschule Düsseldorf
University of Applied Sciences
 
 

Fachbereich Design
 
 
German >> 
English >> 

Studiengang Master Exhibition Design

Beschreibung des Studiengangs

Das gemeinsame Forschungsinstitut edi (Exhibition Design Institute) des Fachbereichs Design und der PBSA Peter Behrens School of Architecture gestaltet den Master-Studiengang Exhibition Design. Der Master-Studiengang (nicht-konsekutiv aufgebaut) umfasst 4 Semester und führt zu folgendem
Studienabschluss: »Master of Arts«. Neben einem attraktiven Standortvorteil mit vielen Berufsperspektiven werden internationale Kooperationen und konkrete Praxisprojekte für Kulturinstitutionen und Unternehmen angeboten.
Der Master-Studiengang ist forschungsorientiert, d.h. die Studierenden werden in Gestaltungsprojekten intensiv an Design- und Raum-Forschung sowie Kommunikationsstrategien herangeführt und unter wissenschaftlichen Aspekten gezielt auch auf eine Promotion vorbereitet. Integriert in das Programm ist ein „Raumlabor“, welches als Plattform für experimentelle und wissenschaftlich erkundende, formal-räumliche Forschung dient. Mit dieser Projektplattform wird ein eigenständiges Präsentations- und Erprobungsmittel für innovative räumliche Zugänge und Lösungen nutzbar. Hier entstehen komplexe Informations- und Kommunikationsräume, welche die klassischen Formen des Entwerfens weiter entwickeln.
Ein intensives Forschungs- und Lehrprogramm in den Studios fördert besondere Kompetenzen und bereitet intensiv auf die Praxis komplexer Kommunikations- und Gestaltungsaufgaben vor.
Das Team der Düsseldorfer Lehrenden aus den Bereichen Architektur und Design mit individuellem Charakter und vielfältigen Verknüpfungen zur Praxis und Forschung begleitet mit Engagement und Begeisterung.
Die Studierenden partizipieren vom Standort Düsseldorf als „meltingpot“ von Kunst, Kultur, Design, Architektur, Musik, Werbung und Mode. Durch die engen Verflechtungen des Studiengangs mit dem kulturellen und beruflichen Umfeld der Stadt, der Region und seinen internationalen Netzwerken bieten sich vielfältige Möglichkeiten der beruflichen Orientierung. Das Feld bedarf kompetenter Konzepte und Entwürfe: Temporäre Ausstellung, Dauerausstellung, Markenmuseum, Showroom/Shop, Experiment/Avantgarde, Kunst, Mode und Öffentlicher Raum.
Der Master-Studiengang „Exhibition Design“ ist transdiziplinär eng verzahnt mit den vier Master- Studiengängen „Architecture“, „Interior Architecture“, „Kommunikationsdesign“ und „Applied Art and Design“.

Übersicht über die Module Exibition Design (M.A.)
Kernmodule

  • Entwurf und Forschung Exhibition Design:
  • Design-Studio A
  • Design-Studio B
  • Design-Studio C
  • Design-Studio D


Gestaltungsmodule

  • Kommunikationsdesign
  • Architektur / Objekt und Raum
  • Vertiefung Kommunikation und Raum


Technikmodule

  • Konstruktion, Material und Licht
  • Multimedia


Wissensmodule

  • Kulturwissenschaften
  • Marketing und Management

Exhibition Design
Architektur Design

Sie verfügen über ein abgeschlossenes Diplom- oder Bachelorstudium in einem gestalterischen Beruf und bringen entsprechende Berufserfahrung mit. Nun wollen Sie einen Schritt weiter gehen und szenische Kommunikation mit inhaltlicher und methodischer Kompetenz vertiefen sowie an der theoretischen Diskussion um Objekt, Ausstellung und Museum maßgeblich mitwirken. Sie passen zu uns.

Der 4-semestrige Master-Studiengang mit dem Abschluss „Master of Arts in Exhibition Design“ ist forschungsorientiert und nicht-konsekutiv. Forschungsgegenstand ist das Medium Ausstellung bzw. dreidimensionale Kommunikation.

Der Masterstudiengang wird gestaltet von edi – Exhibition Design Institute, einem gemeinsamen Forschungsinstitut des Fachbereichs Design und der Peter-Behrens-School-of-Architecture PBSA.
Der Master-Studiengang führt Sie an komplexe Raumkonzepte und Gestaltungssysteme, Strategien und Lösungen heran. Dabei bieten wir neben einem attraktiven Standortvorteil mit vielen Berufsperspektiven auch internationale Kooperationen und ganz konkrete Praxisprojekte für kulturelle Institutionen und Unternehmen.
Sie werden in gestalterischen Projekten intensiv an Designforschung (Forschung mit Design und Forschung über Design) herangeführt und unter wissenschaftlichen Aspekten auch gezielt auf eine Promotion vorbereitet.

Angebunden an das Programm ist ein „räumliches Labor“, das als Plattform für experimentelle und wissenschaftlich erkundende, formal-räumliche Forschung dient. Mit dieser Projektplattform wird ein eigenständiges Präsentations- und Erprobungsmittel für innovative Zugänge und Lösungen nutzbar. Hier entstehen komplexe Informations- und Kommunikationsräume, die klassische Formen des Entwerfens weiter entwickeln und fortschreiben.

Ein studienbegleitendes Mentoringprogramm fördert zusätzlich Ihre Kompetenzen und bereitet Sie intensiv auf die Praxis komplexer Kommunikations- und Gestaltungsaufgaben vor.

Das Team der Düsseldorfer Lehrenden aus den Bereichen Architektur und Design mit individuellem Charakter und vielfältigen Verknüpfungen zur Praxis und Forschung begleitet Sie mit Engagement, Empathie und Begeisterung.

Sie partizipieren vom Standort Düsseldorf als „Meltingpot“ von Kunst, Kultur, Design, Musik, Werbung und Mode. Durch die engen Verflechtungen des Studienganges mit dem kulturellen und beruflichen Umfeld der Stadt, der Region und seinen internationalen Netzwerken bieten sich Ihnen vielfältige Möglichkeiten der beruflichen Orientierung. Das Feld bedarf kompetenter Konzepte und Entwürfe: Temporäre Ausstellung, Dauerausstellung, Markenmuseum, Showroom/Shop, Experiment/Avant-garde, Kunst, Mode und Öffentlicher Raum.

Der Master-Studiengang „Exhibition Design“ ist transdisziplinär eng verzahnt mit den drei Master-Studiengängen „Kommunikationsdesign“, „Architektur“ und „Applied Art and Design“.
Über Ihre Zulassung zum Master-Studiengang entscheidet ein besonderes Eignungsfeststellungsverfahren.

FH Düsseldorf
10.09.2014 - 15:09

Suche >>
Impressum >>

Anmelden >>